Kann jeder mit jedem Oldtimer fahren?

Du hast seit mindestens 5 Jahren einen Führerschein, fährst schon eine ganze Weile unfallfrei und gehst behutsam mit dem Eigentum anderer (die dir vertrauen) um? PERFEKT! Das ist schon einmal die halbe Miete!

Angst ein altes Auto über OttoChrom zu buchen?

Unnötig! Autos wurden früher zum einen deutlich langlebiger und massiver und mit einem deutlich längeren „Haltbarkeitsdatum“ als heute gebaut. Zum Beispiel sind 70% aller jemals gebauten Porsche noch heute auf der Straße! Warum? Sie wurden von Ingenieuren entwickelt, die eben genau diese Langlebigkeit technisch umgesetzt haben.

Aus dem Alltag mit einem Oldie:

  • Ein altes, manuell geschaltetes Auto „stöhnt“ sicherlich auf, wenn du beim ersten anfahren durch zu spätes Kuppeln den Motor aufjaulen lässt. Aber wenn dir das nur einmal passiert, wird deswegen dem Auto kein bleibender Schaden zugefügt.
  • Du vergisst abends das Licht auszuschalten, weil dich das Auto nicht durch ein Signal daran erinnert? Das schlimmste, was dir passieren kann, ist dass die Batterie am nächsten morgen leer ist. Starterkabel oder Anschieben und weiter geht es ;)
  • Fehlende Servolenkung? „Damals“ war das noch nicht Standard... In diesem Fall muss beim Einparken eben etwas kräftiger ins Volant gegriffen werden und möglicherweise gibt es durch die Anstrengung ein paar Schweißtropfen auf der Stirn – aber so ist das eben bei einem alten Auto ;)

Behördliches

Jedes in Deutschland zugelassene Fahrzeug muss spätestens alle 2 Jahre zu einer strengen, technischen Hauptuntersuchung – heißt dass alle Bauteile auf Verkehrssicherheit geprüft werden. Egal wie alt der Pkw ist. Auch wenn die Technik aus einer längst vergangenen Zeit ist, muss sie dennoch gesetzlichen Anforderungen genügen, um in Deutschland zugelassen zu sein. Allein das sollte dir ein gewisses Maß an Sicherheit geben, dass „dein“ Auto dich sicher an dein Ziel bringen wird;)

Grundsätzliches

Bitte bedenke schon vor deiner ersten Buchung über OttoChrom, dass der Besitzer eines klassischen Automobiles sehr an diesem Auto hängt. Schließlich hat er viel Geld, oft auch Schweiß und sehr viel Arbeitszeit in seinen Traum-Oldie investiert. Er hängt also sehr an diesem Stück automobilem Kulturgut...In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu wissen, dass der Großteil der Fahrzeugeigentümer nicht aus finanziellen Gründen am Sharing teilnimmt, sondern weil sie selbst mit ihrem Oldie viel zu wenig fahren und er oft unbenutzt in der Garage steht. Das tut keinem Auto gut.

Trotz seiner Wertschätzung für sein Auto ist er bereit, es dir zu überlassen. Er vertraut dir schon, bevor ihr euch richtig kennengelernt habt. Bitte schätze dieses Vertrauen und erwidere es. Wenn du nach Beendigung deiner Fahrt das Auto zum Eigentümer zurückbringst, tu dies bitte so, wie auch du eine Rückgabe erwarten würdest: sei pünktlich, tanke das Auto wieder voll und achte auch drauf, dass das Auto innen und außen in einem ordentlichen Zustand ist.

Oldtimernovize - Kein Problem, wenn du dich an ein paar Spielregeln hältst

Überschätze dich bitte nicht. Klar ist ein Aston Martin DB5 ein fantastisches Auto und Sean Connery hat es mit Leichtigkeit durch die Serpentinen der französischen Schweiz pilotiert. Aber er fuhr auch privat diesen Wagen und wusste sehr genau, wann er bremsen und einlenken musste, um nicht in das nächste Bergtal zu stürzen... Wenn du noch nie ein wirklich altes Auto gefahren bist, taste dich am besten Stück für Stück an die oft sehr rudimentäre Technik der Oldtimer heran. Vielleicht startest du dein erstes OttoChrom-Sharing nicht im James Bond-Aston Martin, sondern erst einmal mit einem 3er BMW, einem VW Käfer oder einem Mercedes.Benz W126. Alle drei Fahrzeuge zählt OttoChrom zu den „einfacheren“ Klassikern. Sie machen aber mindestens genauso viel Spaß wie die ganz alten Autos.

Sehr alte Technik

Ein eigentlich „einfacher“ Fiat 500 aus den 60er Jahren muss mit Zwischengas gefahren werden. Wenn du nicht weißt, was das Wort „Zwischengas“ bedeutet, solltest deine ersten Zwischengas-Versuche nicht in Eigenregie auf einem über OttoChrom geliehenen Auto ohne den kundigen Eigentümer als deinen Mentor vornehmen... Wenn du aus Unwissenheit z.B. ein Fiat 500 Getriebe ruinierst, ist dies weder ein Haftpflicht- noch ein Kasko- Versicherungsfall, der von der Allianz Versicherung gedeckt ist.
Wie groß deine Oldie-Erfahrung ist, weiß der Fahrzeughalter ja schon aus deiner Anfrage. Falls du noch relativ unbeleckt bist, dann sag dem Eigentümer gleich zu Beginn, dass du zwar ein Riesenfan seines Autos bist, aber eben auch ein „Beginner“. Daher bittest du ihn um eine intensivere der Fahrzeugeinweisung und vielleicht dreht ihr auch eine gemeinsame Runde, um dich mit den technischen Besonderheiten vertraut zu machen. Somit bist du „auf der sicheren Seite“ und die Ausfahrt klappt - technisch – perfekt.

Du bist noch nie ein Auto mit Automatikgetriebe gefahren? Oder aber noch nie ein Fahrzeug mit manuellem Getriebe? Mach deine ersten Erfahrungen mit dem jeweiligen Getriebe bitte auf keinen Fall mit einem Old-oder Youngtimer, der aus unserer Community stammt. Du und auch wir könnten uns das nicht verzeihen, wenn das Getriebe eines Klassikers zerstört wird, nur weil der Fahrer nicht damit umzugehen wusste.

Fazit: Respekt ja, Angst nein

Bitte hab keine Angst vor einem alten und dir fremden Auto!
Eine gesunde Portion Respekt vor der Technik ist aber sehr gut und wird dafür sorgen, dass die Fahrt mit dem Oldie ein unvergessliches Erlebnis wird.